Vorschau
Facebook
Volkstheater Hessen

03.02.2017 – 18.03.2018

Komödie von August Lähn – in Frankfurter Mundart

Vom jungen Bürgermeister hält er nichts. Und dass der seit neustem ständig um seine Werkstatt herumschleicht, ärgert den Schumacher Franz Anecker gewaltig. Er wird doch nicht ein Auge auf seine Frau Lene geworfen haben? Das kann der Schuhmacher gar nicht vertragen, so eifersüchtig wie er ist. Als der Bürgermeister dann auch noch etwas an den neuen Schuhen aus seiner Werkstatt auszusetzen hat, ist das Maß voll. Anecker wirft ihn raus und verscherzt es sich auch noch mit seiner Lene. Da hilft selbst das gute Zureden von ihrer Schwester Lisbeth, die bei den Aneckers wohnt, nicht mehr...

Der bekannte norddeutsche Autor August Lähn zeigt in seinem Volksstück mit viel Humor und Augenzwinkern, dass der erste Schein durchaus trügen kann und dass es manchmal einer guten Portion weiblicher List bedarf, um einen eifersüchtigen Ehemann im Zaum zu halten.

Programmheft

Mit Tim Grothe, Jochen Nötzelmann, Myriam Tancredi, Katharina Veciana und Andreas Walther-Schroth. Bearbeitung und Regie Steffen Wilhelm.

Dauer circa 105 Minuten mit einer Pause · Originaltitel Meister Anecker · Aufführungsrechte Karl Mahnke Verlag, Verden · Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Termine im Spielplan ...

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Medienberichte

Besucherstimmen

  • 16.02.2017: Birgit K.: „Das war wieder ein sehr schöner Abend mit viel Gelächter.“
  • 10.02.2017: „Ursula und Gottfried S.: Herzliche Glückwünsche für das neue Stück: „Der Anecker“. Meine Frau und ich waren letzten Samstag (nach der Premiere) im Volkstheater und waren total begeistert. Die Regie, alle Darsteller und alle Helfer um die Bühne herum haben tolle Arbeit geleistet. Toll auch die Gestaltung des Programms.“
  • 08.02.2017: Sigrid S.: „Es hat uns sehr gefreut, dass die Meinung der holden Presse auch die unsrige ist. Weiter so !!!!!!“
  • 08.02.2017: Margit B.: „Sehr gut gewesen ganz toll gespielt.. Klasse!!!“
  • 07.02.2017: Hannelore M.: „Es war ein toller Erfolg. Ich habe schon lange nicht mehr soooooo gelacht.“

Frühere Aufführungen

Programm / Datum Ort  
Freitag
03.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Samstag
04.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Sonntag
05.02.2017 15:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Mittwoch
08.02.2017 18:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Donnerstag
09.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Freitag
10.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Samstag
11.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Sonntag
12.02.2017 15:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Mittwoch
15.02.2017 18:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Donnerstag
16.02.2017 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Freitag
12.05.2017 20:00 Uhr
Saalbau Volkshaus Sossenheim
Siegener Straße 22, Frankfurt am Main
 
Freitag
14.07.2017 20:00 Uhr
Theater in der Werkstatt
Wiesbadener Straße 60, Königstein im Taunus
 
Samstag
15.07.2017 20:00 Uhr
Theater in der Werkstatt
Wiesbadener Straße 60, Königstein im Taunus
 
Donnerstag
21.09.2017 17:00 Uhr
Stadthalle
Rathausplatz 36, Eschborn
 
Mittwoch
04.10.2017 20:00 Uhr
Saalbau Gallus
Frankenallee 111, Frankfurt am Main
 
Donnerstag
05.10.2017 14:00 Uhr
Saalbau Gallus
Frankenallee 111, Frankfurt am Main
 
Samstag
04.11.2017 20:00 Uhr
TSV 1878 Ginnheim
Am Mühlgarten 2, Frankfurt am Main


Montag
20.11.2017 14:00 Uhr
Saalbau Titus-Forum
Walter-Möller-Platz 2, Frankfurt am Main
 
Freitag
01.12.2017 14:00 Uhr
Saalbau Titus-Forum
Walter-Möller-Platz 2, Frankfurt am Main
 
Freitag
16.03.2018 20:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main
 
Sonntag
18.03.2018 15:00 Uhr
Kulturhaus/ Die Katakombe
Pfingstweidstraße 2, Frankfurt am Main